03.05.2015 bis 04.10.2015

EUROPA Fahnen - Entwürfe für ein neues Europa-Symbol


Die aktuelle Europa-Flagge mit den zwölf goldenen Sternen auf blauem Grund, wurde 1955 entworfen. Seitdem hat sich die Gesellschaft in Europa dramatisch verändert. Heute leben und arbeiten verschiedene Kulturen auf einer relativ kleinen Fläche zusammen. Was sind die Auswirkungen dieser neuen, dynamischen Gesellschaft mit ihrer Vielfalt in Kultur, Sprache und Traditionen der europäischen Identität? Wie erleben die Europäer Europa? Und wie kann die Identität Gestalt annehmen? Designer aus der ganzen Welt waren im Jahr 2010 eingeladen, diese Fragen zu prüfen und ihre Ideen für ein neues Symbol für Europa einzureichen. Mehr als 1400 Entwürfe gingen aus 63 Ländern ein. Eine internationale Jury wählte zwölf Fahnen aus, die 2010 in Den Haag erstmals gezeigt wurden und die nun am TEMPEL MUSEUM in Etsdorf zu sehen sind.

Die Ausschreibung war Teil der Veranstaltung "Design and Government 2010" in Den Haag

12 Fahnen:
'Europtimism'; Youngha Park, Südkorea
"Europa - in Vielfalt geeint"; Emilia Palonen, Finnland
"Nachthimmel"; Matea Thema, Kroatien
"Colorprints"; Eleni Iliadou, Griechenland
"Europespace'; Charles Bignon, Spanien
"Symbol und Flagge für Europa ", Bas Pronk, Niederlande
"Join the Stars"; Brunno Jahara, Brasilien
"Spectrum"; Viktor Hertz, Schweden
"Einheit in der Europaischen Union"; Menelaos Vakhou, Zypern
"Gemeinsam glänzen"; Orio Tonini, Niederlande
"Zeit für Europa"; Jonathan Kischkel, Deutschland
"EU-Sphäre", Rachel Graham, USA

Außerdem zeigen wir die EU-Barcodeflagge vom Büro OMA/AMO Rem Koolhaas, aus dem Jahr 2001 (2006 aktualisiert).

Fotos: Marcus Rebmannhttp://marcusrebmann.de/